Chorleiter

Rainer Johannes Homburg

Rainer Johannes Homburg studierte in Köln und Detmold Kirchenmusik, Dirigieren, Orgel, Philosophie und Musikwissenschaften. Achtzehn Jahre war er Landeskantor in Lippe und Leiter der Kirchenmusik an St. Marien in Lemgo. Er gründete darüber hinaus den Kammerchor der Marien-Kantorei Lemgo, heute Handel’s Company | Choir und Handel’s Company als Orchester für Alte Musik. Im Jahr 2008 wurde er mit seinen Ensembles mit dem ECHO-Klassik für seine Einspielung von Werken Johann Kaspar Ferdinand Fischers ausgezeichnet. Seit 2010 ist er künstlerischer Leiter der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben. Seither leitete er den Chor bei rund 500 Auftritten im In- und Ausland. Zahlreiche CD-Einspielungen, u.a. für das Label MDG sowie regelmäßige Rundfunk- und Fernsehauftritte dokumentieren die erreichte künstlerische Neuausrichtung des Knabenchores. Darüber hinaus war er in verschiedenen Bereichen als Hochschuldozent und in der Ausbildung nebenamtlicher Kirchenmusiker tätig.

Rainer Johannes Homburg schlägt gemeinsam mit seinen jungen Musikern die Brücke von musikalischer Welterkenntnis zur Wahrheit und Schönheit des künstlerischen Augenblicks. Die Brücke ist der Klang. Ist er in seiner reinen, runden, sauberen und nur bei größter Aufmerksamkeit aller möglichen Form erreicht, hebt er die Hörer auf und macht frei. Dann kann er zum Träger musikalischen Denkens werden und darin Text und Musik verschmelzen. Um das zu erreichen, zumal mit dem Knabenchor, führt Rainer Johannes Homburg im Probenprozess tausende von Gesprächen, die zum Teil weit über musikalische Fachfragen hinausgehen. Die Musiker wollen für das gemeinsame Ziel nicht nur befähigt, sondern auch gewonnen werden. Die Arbeit mit den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben zeugt vom Erfolg dieses Vorhabens.