Wann die Welt entstanden ist, lässt sich nur näherungsweise berechnen. „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn dagegen erklang vor genau 225 Jahren zum ersten Mal. Zum runden Jubiläum interpretieren die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben das berühmte Oratorium über die Erschaffung der Welt. Am Sonntag, 15. Oktober, um 18 Uhr leitet Rainer Johannes Homburg in der Stiftskirche Stuttgart den großen Konzertchor, bestehend aus 40 Knaben und 20 Männern, sowie das Orchester für Alte Musik Handel’s Company. Die Solopartien übernehmen die Sopranistin Alice Fuder, der Tenor Andreas Post und, zum ersten Mal beim HYMNUS, der Bass Maximilian Lika. Der Vorverkauf beginnt heute.

„Die Schöpfung“ ist Haydns berühmtestes Werk. Es markiert den Höhepunkt seiner kompositorischen Laufbahn und stellt gleichzeitig eine Zäsur in der Geschichte des Oratoriums dar. Haydn ebnete damit den Weg zu einem neuen Chor-Oratorium, eine der maßgeblichen Säulen des aufstrebenden bürgerlichen Konzertlebens. Fürstin Eleonore Liechtenstein wohnte 1798 der ersten Probe bei und berichtete: „Diese Musik von der Erschaffung der Welt erregt großes Aufsehen, man sagt, dass man noch nie etwas Ähnliches gehört hat, dass man nur weinen kann vor Rührung über die Größe, die Majestät … man kann nicht umhin, diesen großen und bewunderungswürdigen Schöpfer zu lieben.“

Das Werk ist bis heute eine Art zweite Schöpfung – die Schöpfung der Vollkommenheit in der Musik. Die glockenklaren Stimmen der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben erheben das Werk zum himmlischen Erlebnis.

Programm: Joseph Haydn: „Die Schöpfung“ Oratorium Hob. XXI:2

Ausführende:
Alice Fuder, Sopran
Andreas Post, Tenor
Maximilian Lika, Bass
Stuttgarter Hymnus-Chorknaben
Handel’s Company Orchester für Alte Musik
Rainer Johannes Homburg, Leitung

Karten unter Tel. 0711 / 259 40 40, oder www.reservix.de
Karten zu 52 € / 45 € / 35 € /25 € / 20 €
ermäßigt 45 € / 35 € / 25 € / 20 € / 15 €
für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte

Unterstützer:
Ein großer Dank geht an unsere Träger, Förderer und Sponsoren ohne dieses Konzert nicht möglich wäre: Stadt Stuttgart, Land Baden-Württemberg, Evangelische Kirche in Stuttgart, Förderkreis der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben, Leibinger Stiftung, Lechler-Stiftung, Anton & Petra Ehrmann Stiftung und Porsche.

Pressekontakt: Kulturdienst Ute Harbusch, Tel.: 0711 / 469 36 13,


Allgemeine Spende

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Anschrift des Spenders

Bitte überweisen Sie den gewünschten Betrag unter Angabe des Spendernamens auf folgendes Bankkonto:

Bankverbindung:
BW Bank Stuttgart
IBAN: DE86 6005 0101 0002 9960 02
BIC: SOLADEST600

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spendensumme: 100.00€